Kambodscha: Rund um Siem Reap

Solche und andere Arten von Prothesen begegnen einen auch heute noch überall in Kambodscha. Jede Armee hat ihre eigenen Minen gelegt und natürlich nicht wieder ausgegraben als sie nach Kriegsende das Land verließ. Das internationale Abkommen über das Verbot von Landminen wurde unter anderem von den größten Waffenherstellernationen bis jetzt nicht unterzeichnet. Darunter so klangvolle Namen wie China, Russland und den USA.

Solche und andere Arten von Prothesen begegnen einem auch heute noch überall in Kambodscha. Jede Armee hat ihre eigenen Minen gelegt und natürlich nicht wieder ausgegraben, als sie nach Kriegsende das Land verließ. Das internationale Abkommen über das Verbot von Landminen wurde unter anderem von den größten Waffenherstellernationen bis heute nicht unterzeichnet. Darunter so klangvolle Namen wie China, Russland und die USA.

 

Das Land hat aber noch ein großes Problem: Die Müllentsorgung! Was nicht einfach, begleitet von einem bestialischen Gestank, an Ort und Stelle verbrannt wird, landet in den Gewässern oder wird einfach irgendwo entsorgt.

Das Land hat noch ein weiteres großes Problem: Die Müllentsorgung! Was nicht einfach – begleitet von bestialischem Gestank – an Ort und Stelle verbrannt wird, landet in den Gewässern oder wird einfach irgendwo in der Landschaft entsorgt.

 

Unter Umständen leben die Menschen dann mitten im Müll und Dreck, obwohl es sehr schön sein könnte. Der Gestank ist atemberaubend und wir kippen beinahe vom Moped.

Unter Umständen leben die Menschen dann mitten in Müll und Dreck, obwohl es sehr schön sein könnte. Der Gestank ist atemberaubend und wir kippen beinahe vom Moped.

 

Gleich daneben erscheint alles sehr schön Grün und wie ein Idyll. Aber überall werden Öl, Fäkalien und anderer Unrat einfach ohne Gedanken an die Umwelt und die Zukunft ihrer Kinder entsorgt.

Gleich daneben erscheint alles sehr schön, grün und fast idyllisch. Trotzdem werden Öl, Fäkalien und anderer Unrat einfach ohne Gedanken an die Umwelt und die Zukunft ihrer Kinder entsorgt.

 

Dann ist so ein Arbeitsplatz nicht nur sehr feucht und unangenehm, sondern auch extrem gefährlich.

Dann ist so ein Arbeitsplatz nicht nur sehr feucht und unangenehm, sondern auch extrem gefährlich.

 

Man hat das Gefühl, dass in diesem Land alles mit Zweirädern oder ähnlichen Fortbewegungsmitteln transportiert wird...und das ständig und überall. Hier ist die Neckermann-Frau gerade auf dem Weg ins Hinterland. Nicht im Bild die Tupper-Dame und die AVON-Beraterin.

Man hat das Gefühl, dass in diesem Land alles mit Zweirädern oder ähnlichen Fortbewegungsmitteln transportiert wird – und das ständig und überall. Hier ist die Neckermann-Frau gerade auf dem Weg ins Hinterland. Nicht im Bild: die Tupper-Dame und die Avon-Beraterin.

 

Der Döner-Mann beweist Frische bei der Lieferung seines Fleisches. Garantiert kein Pferdefleisch

Der Döner-Mann beweist Frische bei der Lieferung seines Fleisches. Garantiert kein Pferdefleisch!

 

Die Feuerholzlieferung direkt vor die Tür.

Die Feuerholzlieferung erfolgt direkt vor die Tür.

 

Mist, Schulbus verpasst. Jetzt heißt es schwitzen.

Mist, Schulbus verpasst. Jetzt heißt es schwitzen.

 

Der nette Herr von „Pflanzen-Huber“ liefert die neuen Gartenwerkzeuge und frisches Quellwasser.

 

Jetzt wissen wir auch, warum Kambodscha in manchen Kreisen noch immer als „gefährlich“ gilt. Eine falsche Bremsung oder ein Ausweichmanöver und das Ding geht ab wie ein Torpedo.

 

Ikea-Liefer-Service. Mit Aufbauanweisung versteht sich.

Ikea-Liefer-Service. Mit Aufbauanweisung versteht sich.

 

Auch ein Tuk-Tuk-Fahrer muss mal zum Schröpfen. Danach noch kurz das Essen in der Tüte mitgenommen und ab nach Hause.

Auch ein Tuk-Tuk-Fahrer muss mal zum Schröpfen. Danach noch kurz das Essen in der Tüte mitgenommen und ab nach Hause.

 

Auf dem Weg kann man sich ja noch eine Melone mitnehmen. Die sind, wie ja deutlich zu erkennen ist, nach Größen/Preisen sortiert. 30 mittelgroße Exemplare kosten ungefähr 8 US$.

Auf dem Weg kann man sich ja noch eine Melone mitnehmen. Die sind, wie deutlich zu erkennen, nach Größen bzw. Preisen sortiert. 30 mittelgroße Exemplare kosten ungefähr 8 US$.

 

It a long way back home.

It’s a long way back home.

 

Da muss man mit allem auf der Straße rechnen. Diese Tierchen sind definitiv stärker als unser Moped.

Da muss man mit allem auf der Straße rechnen. Diese Tierchen sind definitiv stärker als unser Moped.

 

So sieht nahezu alles links und rechts der Nebenstraßen aus. Besonders die Bäume und Häuser sind mit einer feinen Sandschicht bedeckt.

So sieht nahezu alles links und rechts der Nebenstraßen aus. Besonders die Bäume und Häuser sind mit einer feinen, roten Sandschicht bedeckt.

 

Die Damen haben leider Feierabend. Schade, eine gegrillte Banane hätte noch Platz.

Die Verkaufsdamen haben leider schon Feierabend. Schade, eine gegrillte Banane hätte noch Platz im Magen.

 

Zum Glück kann mir unser Stamm-Bananenmann noch ein paar drauflegen.

Zum Glück kann mir unser Stamm-Bananenmann noch ein paar drauflegen.

 

Mittagspause an der High School.

Mittagspause an der High School

 

Der Bayon. Sehr beeindruckend und wunderschön-wenn keine Touristen darauf rumkraxln.

Der Bayon bei Angkor Wat. Sehr beeindruckend und wunderschön – wenn keine Touristen darauf rumkraxln.

 

Genauso schön und beeindruckend ist Ankor Wat. Am Hintereingang ist am wenigsten los.

Genauso schön und beeindruckend ist Ankor Wat. Am Hintereingang ist am wenigsten los.

 

Die kleineren und weniger frequentierten Tempel halten oftmals auch ein paar schöne Motive bereit.

Die kleineren und weniger frequentierten Tempel halten oftmals auch ein paar schöne Motive bereit.

 

Einen krassen Gegensatz zu der ruhigen Tempelanlage am frühen Morgen bildet am Abend die Pub-Street. Jedes Kind kennt den Weg mit verbundenen Augen dorthin.

Einen krassen Gegensatz zu der ruhigen Tempelanlage am frühen Morgen bildet am Abend die Pub-Street von Siem Reap. Jedes Kind kennt den Weg mit verbundenen Augen dorthin, leider.

 

Unsere letzte kostenfreie Fahrt durch die Tempelanlage mit dem NGO-Ausweis zur Schule. Da muss nochmal ein Erinnerungsbild vor dem Haupttor von Ankor Thom geschossen werden.

Am Tag unserer letzten kostenfreien Fahrt durch die Tempelanlage mit dem NGO-Ausweis zur Schule nach Peak Sneng. Da muss nochmal ein Erinnerungsbild vor dem Haupttor von Ankor Thom geschossen werden.

 

Servus und goodbye Kambodscha, jetzt liegt Myanmar vor uns.

Servus und Goodbye Kambodscha, jetzt liegt Myanmar vor uns.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.