Siem Reap: Endlich mal wieder selber am Herd stehen beim Khmer-Kochkurs

Die Vorspeise steht schon für die Zubereitung bereit.

Die Zutaten und die Messer stehen schon für die Zubereitung der Vorspeise bereit.

 

...und das auch noch

Auf die Plätze, fertig, los.

 

Für den Papayasalat muss ordentlich Hand angelegt werden.

Für den Papayasalat muss ordentlich Hand angelegt werden.

 

Der Meister am Werk.

Der Meister am Werk.

 

Danach sieht es so aus. Leider existiert kein Foto meines fertigen Papayasalates.

Danach sieht es so aus. Leider existiert kein Foto meines fertigen Papayasalates.

 

Danach wird die Hauptspeise zurecht geschnippelt.

Danach wird die Hauptspeise zurecht geschnippelt.

 

Die zweite Hauptspeise.

…auch noch Hauptspeise.

 

So schaut es hinterher aus, bevor es in den Mörser und in den Topf wandert.

So schauen die Zutaten hinterher aus, bevor sie in den Mörser und in den Topf wandert.

 

Ein ganzes Stück Arbeit.

Ein ganzes Stück Arbeit.

 

Die Meisterin an ihrem Werk.

Die Meisterin an ihrem Werk.

 

Das fertige Werk der großen Meisterin: Fresh Springrolls mit Erdnußsoße und Khmer Amok mit Huhn.

Das fertige Werk der großen Meisterin:
Fresh Springrolls mit Erdnußsoße und Khmer Amok mit Huhn.

 

Zu guter letzt ein Abschlussbild. Das klasse und hoffentlich klappt das Zuhause auch so gut.

Zu guter letzt ein Abschlussbild. Das war ein toller Vormittag und hoffentlich klappt das Kochen Zuhause auch so gut.

 

 

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.